24.06.2017 – Blaulicht Grand Prix Teesdorf

Mission Titelverteidigung nur knapp verpasst!

Vergangenen Samstag stand um 09:00 Uhr in der Früh der Startschuss für den 5 Blaulicht Grand Prix am ÖAMTC Testgelände in Teesdorf am Programm.

Die Mannschaft bzw. die Fahrer der 2 Teams aus Hirtenberg trafen sich um 8:00 Uhr um gemeinsam nach Teesdorf zu fahren.

Für uns stand sehr viel am Spiel, haben wir doch den Titel die letzten 2 Jahre hintereinander gewonnen.

Ausgestattet mit eigens angefertigten T-Shirts von unseren Unterstützern „Kartcenter Kottingbrunn“ sowie „Werbegrafik Ruprechter“ wollten wir auch heuer wieder den Titel gewinnen und das Triple somit perfekt zu machen.

Jedes Team bestand aus 6 Fahrer zu je 46 Teams, zusammengesetzt aus allen Blaulichtorganisiationen sowie auch anderen Firmen od. Vereinen. So waren zum Beispiel Teams der Polizei NÖ aus verschiedenen Abteilungen, der Justizwache Hirtenberg und Josefsstadt, Rotes Kreuz und Johanniter oder auch der Berufsfeuerwehr Wien, ÖAMTC NÖ und natürlich sämtliche Freiw. Feuerwehren aus NÖ.

Nach der Eröffnung durch Vizekanzler Wolfgang Brandstetter und Begrüßung sämtlicher hochrangiger Politiker konnte pünktlich um 9:00 gestartet werden.

Da so viele Teams am Rennen teilnahmen, wurde auf 2 mal gefahren dadurch waren immer 23 Kart´s auf der Strecke. Nach dem Qualifying welches 60 Minuten dauerte. Fand das erste Rennen statt, gleich darauf das 2. Rennen – beide dauerten 90 Minuten wobei jeder Fahrer 15 Minuten auf der Strecke war.

Am späten Nachmittag startete dann das kleine Finale und kurz darauf konnte auch mit dem großen Finale um den Tagessieg begonnen werden.

Beide Teams aus Hirtenberg konnten sich bei den Rennen für das große Finale qualifizieren, nachdem man bei Team 2 aus Hirtenberg schon den Start im großen Finale feierte, wollte Team 1 wieder um den Titel mitfahren.

Von Position 3 ins Rennen gestartet konnte schon in den ersten 15 Minuten überholt werden und Platz 1 errungen werden.

Leider kam es jedoch bei einem Boxenstopp/Fahrerwechsel zu kleineren Verzögerungen und so fielen wir auf den 5 Platz zurück.

Am Schluss konnten wir uns jedoch über den 4 Platz freuen und den Siegern von der Betriebsfeuerwehr Semperit zum Titel gratulieren.

Wir werden bestimmt auch nächstes Jahr wieder dabei sein und dann nochmals den Angriff auf den 1 Platz riskieren!

So ging für alle Fahrer und Fans ein wunderschöner Tag in Teesdorf zu Ende!

Vielen Dank an das Veranstaltungsteam, die dieses Event auf die Beine gestellt haben und den Reinerlös einem schwer erkrankten Kollegen der Justizwache gespendet haben!

 

 

 

 

SB ÖA Toni Linsbichler
Pressestelle
Freiwillige Feuerwehr Hirtenberg